Ihr Besuch dieser Website wird aktuell mit Hilfe von Cookies der Matamo Webanalyse erfasst. Ich stimme nicht zu

Friedemann Baader

Grafik | Fotografie | Video

| aktuell:

“REAKTION”
Gruppenausstellung des BBK
21.9. - 28.10.2018

Wir treten in einen künstlerischen Dialog mit Arbeiten unserer Kollegin aus Mazedonien Shqipe Mehmeti ...

Save the date:
Vernissage 21.9.2018, 17:00 h
Ziegeleimuseum Kassel/Kaufungen
Niester Str. 24
34260 Kaufungen

| was war:

ERZART4
im Mittelhessischen Kultursommer
14.7 - 15.9.2018

Skulptur für ERZART4 - das was war und das was kommt - Friedemann Baader

Aus dem Katalog:
Friedemann Baader macht immer sehr aussagekräftige Kunst. Seine Zeichnungen schreien geradezu nach „Veränderung“. Eine seiner Fotografien zeigten die Ansicht einer Wand in einem Steinbruch. Angelika Froh schreibt über ihn: „Sein Abstrahieren wird zum Spiel mit Dimensionen.“
Und er möchte visuelle Überraschungen erzeugen: Das tut er hier im Besonderen: Ein Haus, das im Boden versinkt? Nur die vordere linke Ecke ragt ganz aus dem Boden heraus. Die Giebelseite ist 10° in den Boden geneigt, die Traufseite 15° in den Boden geneigt. Ist das ein Katastrophenszenario, droht das Haus zu versinken oder kommt es gar wieder aus dem Boden hervor, gleichsam wie das hier gehobene Erz? Aber gehen wir mal von dem Hausgedanken weg, vielleicht ist es eher ein Quartz, ein Stein oder steht dieses Gebilde für unsere Gedanken, die kommen und gehen? Manchmal möchte ich im Boden versinken, wenn ich mitbekomme wie unmenschlich und falsch sich manches in unserer Welt verhält.
Friedemann Baader hat das Gerüst aus Holz gebaut, dann Eisenplatten angebracht, dann den Rostprozess mit einer Flüssigkeit beschleunigt. Hier hätte ein Haus versinken können, Bezug zu dem ehemaligen Schlammteich hier. Dort in der Blumenwiese ist eine Stelle, an der wirklich so ein Einbruch ist. Im Jahr gibt es 2 bis 3 Meldungen, dass sich Löcher auftuen, auch ein Baum ist hier einmal in einem Garten verschwunden. Die ganze Fläche war ein riesiges Loch, total tief, voller Wasser, das wurde dann wieder verfüllt.

Volker Bunte, Gießen

ERZART4
Bilder der Vernissage

Vorschau Bericht ERZART4

Interview im Singulart-Magazin

Singulart Magazin

Neue Zeichnungen

Neue Zeichnungen von Friedemann Baader

Kassel kultur
12-2017

Screenshot aus dem Magazin Kassel Kultur 2017

:angekommen
Kunst in der Gemeinschaftsunterkunft Bergshausen
29.09. - 25.11.2017

Vernissage :angekommen

HESSIALE 2017 Landeskunst­ausstellung
des BBK Hessen e.V.
Marburg, 2.6.2017 – 20.7.2017

Hessiale 2017

HNA, 23.5.2015:
Friedemann Baader untersucht Möglichkeiten der Abstraktion in der Fotografie. … Sein Vorhaben ist ästhetisch orientiert und geschieht in Auseinandersetzung mit der Malerei. So basiert seine Serie „Nachtwind“ auf extremer Langzeitbelichtung, wodurch die Konturen seiner Seestücke verschwimmen und Farbwerte in den Vordergrund rücken. Einen dieser Farbwerte isoliert er und erweitert das eigentliche Bild um eine ergänzende monochrome Farbfläche …

Ausstellung Bildflächen Friedemann Baader

Aus der Ausstellung BILDFLÄCHEN
7.5.2015 - 7.6.2015 d:gallery, Kassel

Vernissage der Ausstellung Bildflächen Friedemann Baader

Stimmen der Besucher:
„Sehr beeindruckend, es regt zu vielen Assozia­tionen an.“
„Sehr originelle und ansprechende Arbeiten …“
„… die Wasserbilder waren sehr beruhigend.“
„… In der Ruhe liegt die Kraft.“